Erfurter Open 2011

Beim Erfurter Open nahm ich, wie schon im letzten Jahr am Hauptturnier teil.

Ich stieg in der 2. Runde ein und stand gegen Detlef Siegl (Apolda) in einem Turmendspiel mit gedecktem Freibauern auf Gewinn. Doch in einem Moment geistiger Schwäche oder auch etwas Überheblichkeit übersah ich eine Bauerngabel und der Turm war weg.  Mit diesem Fehlstart hatten meine hochgestecken Ziele von DWZ – Verbesserung, ELO über 1900 und Platz unter den ersten 1o einen argen Dämpfer erhalten.

Auf der anderen Seite ging ich jetzt die folgenden Partien kompromisslos an. Mit voller Konzentration und manchmal auch etwas Glück konnte ich vier Partien nacheinander gewinnen. Erst in der vorletzten Runde war damit Schluss. Gegen die Nr. 3 des Turniers (DWZ 1949) hatte ich mit Schwarz keine Chance. Ich stand einfach in der für mich kritischsten Variante der französischen Verteidigung  von Anfang an zu passiv und verlor dann schließlich.

Dafür hatte ich in der letzten Runde wieder etwas Glück. Mein Gegner spielte mit Schwarz genau die gleiche Variante wie Frank Schmidt im letzten Punktspiel der Landesklasse gegen mich. Ich hatte mir die Variante nach der verlorenen Partie genau angeschaut. So stand ich dieses Mal nach der Eröffnung besser und gewann dann die Partie recht schnell.

So erreichte ich letztendlich 5,5 Punkte aus 8 Partien und bekam für meinen 10. Platz sogar noch einen Geldpreis (ELO-Preis 1651 bis 1850).

Auswertung

31.12.2011
Gerald Hadlich


Comments are closed.