Apoldaer Open 2014

Das Apoldaer Open fand vom 28.08. bis 31.08. statt.

Vom  SV Hermsdorf nahmen mit Hans-Jürgen Moje, Matthias Sack, Phillip Schulz und mir vier Spieler teil. Die größte Überraschung war das hervorragnde Abschneiden von Phillip. Wie er die Spitzenspieler jenseits der DWZ 2000 in seinen Partien bearbeitete, war einfach Klasse. Er spielte ein sehr schönes Schach. Ein wenig Glück gehört natürlich auch dazu, wenn man solch ein Ergebnis erzielen will
Schade das die Mannschaftsaufstellungen für diese Saison schon fertig sind, ansonsten wüsste ich, wer statt mir am 2. Brett der 1.Mannschaft spielt.

Matthias war ebenso sehr gut  drauf. Platz 29 in solch einem starken Teilnehmerfeld ist hervorragend.
Auch Hans – Jürgen spielte gut und konnte  meiner Meinung nach ein normales Ergebnis erzielen.
Ich war natürlich nicht zufrieden. Es ist natürlich auch knallhart, wenn man nach 5 Stunden Spielzeit um 15:00 Uhr ein „gewonnenes“ Endspiel noch verliert und eine Stunde später wieder zur nächsten Runde antreten muss. Da verlor ich dann auch noch das Abendspiel.

Insgesamt hat mich das Abschneiden für die Mannschaftskämfe optimistisch gestimmt.
Ein bessere Saisonvorbereitung als solch ein Turnier kann es nicht geben.

Hier sind die Ergebnisse mit der inoffiziellen DWZ-Auswertung:

Platz Name Voname Punkte DWZ alt DWZ neu
29 Sack Matthias 4,5 1948 1964
40 Schulz Phillip 4,5 1559 1756
98 Moje Hans-Jürgen 3,5 1719 1717
140 Hadlich Gerald 3 1796 1738

Gerald Hadlich


Comments are closed.