5. Runde ThJL U20

SV Hermsdorf 4 : 2 MTV 1876 Saalfeld
1 Schulz, Phillip 1966 1 : 0 Kania, Markus 1824
2 GSP: Latka, Richard 1679 1 : 0 Grund, Sebastian 1761
3 Baulig, Manuel 1761 0 : 1 Ratay, Meike 1819
4 Sperhake, Franz 1819 0 : 1 GSP: Wolf, Jonas 1548
5 Bülau, Daniel 1550 1 : 0 Dührkop, Jasmin 1482
6 Pohl, Max-Richard 1471 1 : 0 E: Möbius, Paul 1139

Der SV Hermsdorf ist Thüringer Vereinsjugendmeister 2017!

In Stammbesetzung siegten die Holzländer nach einem super spannenden 5-stündigen Finale gegen starke Saalfelder mit 4:2.

Die Ausgangslage: Die Hermsdorfer lagen in der Tabelle vor der letzten Runde einen Mannschaftspunkt hinter Saalfeld – zum Titelgewinn war ein Mannschaftssieg Pflicht! Die Saalfelder Mannschaft war bis dato ungeschlagen, alle Mannschaftskämpfe wurden gewonnen.

Spielverlauf: Bereits nach 2 Stunden Spielzeit konnte Max-Richard Pohl seine Partie souverän gewinnen, ein früher und wichtiger Punkt für die Hermsdorfer. Leider gelang den Saalfeldern eine Stunde später der Ausgleich, Manuel Baulig musste sich seiner an diesem Tage besseren Gegnerin geschlagen geben. An den restlichen 4 Brettern stand es eine zeit lang für beide Mannschaften unklar, man merkte die Anspannung der Spieler. Nach ca. 4 Stunden Spielzeit die nächsten beiden Entscheidungen: Franz Sperhake verlor im Mittelspiel eine Figur, daraufhin auch die Partie. Aber Gastspieler Richard Latka konnte den Punktverlust ausgleichen – nach einer umkämpften Partie setzte er sich gegen seinen Gegner durch – 2:2! Nach fast 5 Stunden Spielzeit dann die Entscheidung: Daniel Bülau setzte sich im Endspiel unter hohen Zeitdruck, aber mit Materialvorteil gegen seine Gegnerin durch. Auch Phillip Schulz gewann nach einer spannenden und umkämpften Partie und sorgte für den 4:2-Endstand.

Nach einer starken und konstanten Saison belohnt sich die Hermsdorfer Mannschaft mit dem Titel. Gleichzeitig haben Franz Sperhake und Daniel Bülau Abschied aus der U20-Mannschaft genommen; die Beiden werden der Mannschaft aufgrund ihres Alters nicht mehr zur Verfügung stehen.


Comments are closed.