4.Runde der Mannschaftskämpfe

Hermsdorf, den 18.12.2012

Schach Landesklasse Ost

Die 1. Mannschaft des SV Hermsdorf konnte in der 4.Runde der Landesklasse Schach mit einem 4,0:4,0 gegen den ESV Gera endlich ihren 1. Mannschaftspunkt gewinnen. Es wurden gegenüber den letzten Runden weniger Fehler gemacht, obwohl der ESV Gera für die Schachspieler aus dem Holzland  ein sehr starker Gegner war. Erhard Markowski gewann seine Partie gegen das Geraer Nachwuchstalent Paul Senf. Matthias Sack, Gerald Hadlich, Gerhard Pietzsch, und Meik Sacher kamen jeweils relativ schnell zu einem Remis. Die Partie am 3.Brett ging verloren. So mussten Karsten Pietzsch und Jens Plötner  um die Entscheidung kämpfen. Während Karsten auf Gewinn stand, hatte Jens eine etwas schlechterer Bauernendspiel auf dem Brett. In solchen Situationen entscheidet dann, wie in allen Sportarten, nicht nur das spielerisch Können, sondern vor allem die Psyche. Da hatte Jens die besseren Nerven als sein Gegner und erreichte ein Unentschieden. Leider verpasste ausgleichend dazu Karsten den Sieg und spielte ebenfalls Remis.

Mit dem 4,0:4,0 liegen die Hermsdorfer nach 4 Runden nur auf dem vorletzten Platz. Doch da die Spiele gegen die Aufstiegsfavoriten nun vorüber sind, bestehen nach wie vor alle Chancen auf den Klassenerhalt.

Schach Bezirksklasse Ost

Die 2. Mannschaft des SV Hermsdorf  trat gegen die 2. des ESV Gera an. Reinhard Osterroth, Daniel Bülau und Manuel Baulig spielten Remis. Dirk Hädrich und Viktor Zhewnjak konnten ihre Partie jeweils sicher gewinnen.  Doch leider gingen an den Brettern 3, 5 und 7 die Partien verloren. So kam die 2. Mannschaft über eine 3,5:4,5 – Niederlage nicht hinaus. Doch auch für die 2. Mannschaft sind noch alle Chancen auf den Klassenerhalt vorhanden. Dazu muss allerdings unbedingt in den nächsten beiden Runden gegen die Tabellennachbarn gepunktet werden.

G.H.


Comments are closed.