Siege in der 5.Runde der Mannschaftskämpfe

Schach Landesklasse Ost

In der 5. Runde der Landesklasse Schach musste die 1. Mannschaft des SV Hermsdorf gegen den Aufsteiger Meuselwitzer SV antreten. Im Kampf um den Klassenerhalt war alles andere als ein Mannschaftssieg zu wenig. Es galt vor allem grobe Fehler, die zum Partieverlust führen, zu verhindern. Durch eine entsprechende solide Spielweise kamen Gerald Hadlich, Hans-Jürgen Moje, Erhard Markowski , Jens Plötner und Phillip Schulz jeweils zu einem Remis. Sehr schön ist vor allem, dass der 14-jährige Phillip zum ersten Mal in der Landesklasse punkten konnte. Leider ging die Partie am 6.Brett verloren, somit lag es an Gerhard Pietzsch und Matthias Sack, einen Mannschaftssieg einzufahren. Bei Gerhard sah es am 4. Brett lange Zeit nicht nach einem vollem Punkt aus. Doch dann patzte sein Gegner und Gerhard gewann. Matthias Sack gewann im Mittelspiel einen Turm gegen einen Läufer. Da auch noch genügend Bauern auf dem Brett waren, konnte er nach langem Kampf die Partie für sich entscheiden. Nach dem so entstandenen 4,5:3,5 gegen den Meuselwitzer SV steht der SV Hermsdorf nicht mehr auf einem Abstiegsplatz und kann optimistisch auf die nächsten Runden schauen.

Schach Bezirksklasse Ost

Die 2. Mannschaft des SV Hermsdorf  trat gegen die 2. des TUS Osterburg Weida an. Reinhard Osterroth, Dirk Hädrich, Viktor Zhewnjak, Franz Sperhake und Manuel Baulig konnten ihre Partien gewinnen. Ronny Hirsch steuerte ein Remis gegen den Mitaufsteiger bei.

Mit dem 5,5:2,5 – Mannschaftssieg steht die 2. des SV Hermsdorf auf dem 8.Platz der Bezirksklasse Ost. Um diesen Nicht – Abstiegsplatz zu halten, gilt es vor allem in der nächsten Runde gegen den Tabellenneunten SV BW Bürgel zu punkten.

G.H.


Comments are closed.