6.Runde der LKO und BKO

Hermsdorf, den 27.01.2013

Schach Landesklasse Ost

Die 6.Runde der Landesklasse Schach war für die 1.Mannschaft des SV Hermsdorf eine blanke Katastrophe. Gegen Medizin Erfurt II gelang fast gar nichts. Nur Hans-Jürgen Moje, Gerhard Pietzsch und Karsten Pietsch spielten remis. Zu loben ist auch Jugendspieler Max-Richard Pohl, der als Ersatzspieler der 2. plötzlich in der 1.Mannschaft spielen musste. Für ihn war es noch zu schwer zu punkten, aber er konnte gewiss wichtige Erfahrungen sammeln.

Alle anderen verloren vor allem durch taktische Fehler , also Fehler beim Berechnen von Varianten. Kleine Konzentrationsfehler führen da oftmals schon zum Partieverlust. Nach der hohen 1,5:6,5-Niederlage steht der SV Hermsdorf damit wieder auf dem vorletzten Platz der Landesklasse.

Schach Bezirksklasse Ost

Die höchste Priorität für die Schachspieler des SV Hermsdorf  hatte in der 6. Runde die 2. Mannschaft, deshalb rutschte auch kein Stammspieler der 2. in die 1. auf, obwohl dies der  1. Mannschaft gut getan hätte. Gegen Blau Weiß  Bürgel musste unbedingt gewonnen werden, damit der Klassenerhalt möglich ist. Mit voller Elan gewannen Viktor Zhewnjak, Eberhard Zschiedrich, Daniel Bülau Und Phillip Schulz ihre Partie. Reinhard Osterroth, Dirk Hädrich und Ronny Hirsch sicherten mit einem Remis den 5,5:2,5 – Mannschaftssieg. Damit steht man nach 6 Runden auf Platz 5 der Bezirksklasse. Der Klassenerhalt ist fast gesichert.

G.H.


Comments are closed.