THL 3.Runde: Kantersieg bei Schott Jena 1 !

Die 3. Runde in der Landesliga führte uns zum langjährigen Oberligisten Schott Jena 1, ein Duell was es so noch nie gab! Und es sollte ein denkwürdiges werden…
Doch der Reihe nach:
Mit etwa 15 min Verspätung startete am Sonntagmorgen unser Match aufgrund von Aufstellungsproblemen der Jenaer. Dennoch ein unbesetztes Brett bei Jena , Phillip an 2 konnte den ersten (kampflosen) Punkt buchen.
Allerdings waren alle unsere Jenaer Gegner mindestens 100 DWZ-Punkte (Manuels Gegner sogar +300DWZ!) höher dotiert, so dass wir weiter als Aussenseiter entspannt aufspielen konnten.

Nach etwa 3 Stunden ein erstes Resümee:
Scharfe und unübersichtliche Stellungen bei Gerald und Hans-Jürgen, in etwa ausgeglichen bei Franz, Dirk, Gerhard und Matthias, Nachteile bei Manuel aufgrund eines frühen Bauernverlustes in der Eröffnung.
Aber alles noch im grünen Bereich.

Dann gab es endlich auch einen Sonntagmorgen-Kaffee für unser Team, wodurch neue Kräfte bei uns erwachten !?
Es folgten die ersten Remisen für Gerhard und Hans-Jürgen gegen bärenstarke Gegner, sowie heiss umkämpft für Gerald, wo in taktisch scharfer Partie vielleicht sogar noch mehr drin war.
Die Analyse wird es uns zeigen.

Jenas derzeitiger Spitzenspieler an Brett 1 erwischte gg. Matthias einen rabenschwarzen Tag und geriet in vorbereiteter Eröffnung und schwierig zu spielender Stellung früh in Zeitnot. Dann der Fehler und Punkt für Matthias !
Zwischenstand 3,5: 1,5 für uns gg. den haushohen Favoriten !
Dirk an Brett 7 wickelt seine Stellung sicher ins Remis ab, wir haben den ersten Mannschaftspunkt gewonnen!
Franz an Brett 5 bewegt sich im eigentlich remissicheren Turmendspiel , doch sein Gegner patzt, Turmeinsteller…Punkt für Franz ! Es steht 5:2 für uns !!

Manuel an Brett 4 schafft es nach verkorkster Eröffnung im Mittelspiel tatsächlich, seinen DWZ-klar- überlegenen Gegner mit Problemen zu beschäftigen , so dass dieser seinen Vorteil nicht verwerten kann.
Plötzlich auch hier: Patzer seines Gegners im Endspiel …und Manuel wird für seine klasse kämpferische Leistung belohnt ! Super!

Wir gewinnen das Match mit 6:2,… sowohl wir als auch unsere Gegner können es nicht glauben…sensationell ! So stehen wir ziemlich überraschend nach 3 Runden in der Liga auf einem Medaillen-Rang (Bronze) und beenden das Jahr 2016 als bester Ostthüringer Verein in den Thüringer Spielklassen !
Zweifellos ein historisches Novum für das Hermsdorfer Schach, dennoch ist der Klassenerhalt, zwar nähergerückt, aber noch weit entfernt.
Bereits in Runde 4 haben wir einen der Top-Favoriten der Liga und derzeitigen Tabellenführer , die SG BW Stadtilm am 08.01.17 in Hermsdorf zu Gast.


Comments are closed.