4. Runde ThJL U20

Meuselwitzer SV 3,5 : 2,5 SV Hermsdorf
1 Kühne, Niklas 1808 0,5:0,5 Schulz, Phillip 1657
2 Naundorf, Johannes 1805 0,5:0,5 Baulig, Manuel 1681
3 Blumenthal, Clemens 1650 0,5:0,5 Bülau, Daniel 1672
4 Großmann, Dominic 1419 0,5:0,5 Sperhake, Franz 1750
5 Neumann, Tina 1310 0,5:0,5 Pohl, Max-Richard 1382
6 Kohl, Natalie 1219 1:0 E: Roeder, Franz 945

In der 4. Runde der Thüringer Jugendliga ging es für die Hermsdorfer nach Meuselwitz. Mit einem Mannschaftssieg oder Unentschieden würden die Hermsdorfer einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. So rechneten sich die Hermsdorfer vor allem an den hinteren Brettern gute Chancen aus.

Franz Sperhake einigte sich früh im Match in leicht schlechterer Stellung mit seinem Gegner auf Remi. Leider verlor Franz Roeder, nach einem schwer sehbaren Figurenopfer seiner Gegnerin. Max-Richard Pohl kämpfte lange im Endspiel und hoffte auf eine kleine Ungenauigkeit seiner Gegnerin, leider kam auch er nicht über ein Remi hinaus. So stand es 2:1 für Meuselwitz und Phillip Schulz, Manuel Baulig und Daniel Bülau kämpten um ein Punktgewinn ihrer Mannschaft. Aber leider kamen die 3 genannten in ausgeglichenen Stellungen nicht über ein Remi hinaus und so verlor der SV Hermsdorf knapp mit 2,5:3,5.

In der letzten Runde reicht den Hermsdorfern 1,5 Brettpunkte gegen den zweitplatzierten SSV Vimaria Weimar, um einen direkten Abstiegsplatz zu vermeiden.


Comments are closed.